Link verschicken   Drucken
 

Was bedeutet IKEK?

Nach der Anerkennung der Neustädter Stadtteile Momberg, Mengsberg und Speckswinkel als Dorfentwicklungsschwerpunkt im Herbst 2017 wurde die Bearbeitung des IKEKs durch das Büro akp_ Anfang 2018 begonnen.

 

IKEK ist die Abkürzung für Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept, welches die Grundlage für die Förderung von kommunalen und privaten Vorhaben durch das hessische Dorfentwicklungsprogramm bildet. Ziel ist es, unter breiter Beteiligung der Bürger*innen ein zukunftsfähiges Konzept mit mehreren Themenschwerpunkten für die Entwicklung der Stadt Neustadt (Hessen) mit den drei Stadtteilen Mengsberg, Momberg und Speckswinkel zu erarbeiten.

 

Das Konzept wird voraussichtlich Ende 2018 fertiggestellt, anschließend wird an der Umsetzung der Maßnahmen gearbeitet. Zur Konzepterarbeitung haben verschiedene öffentliche Veranstaltungen zur Mitwirkung der Bürger*innen stattgefunden, auch darüber hinaus werden sich thematische Arbeitsgruppen regelmäßig treffen, um die Umsetzung der Projekte aus dem IKEK weiter vorzubereiten. Alle Veranstaltungen sind öffentlich. Das IKEK wird in der Abschlussveranstaltung am 05.12.2018 vorgestellt werden.

 

Alle Materialien zu bereits durchgeführten Veranstaltungen wie Flyer, Protokolle, Präsentationen und ähnliches finden Sie unter „Veranstaltungen“.

 

Die parallel zur Erarbeitung des IKEKs gebildete Steuerungsgruppe hat die Aufgabe, alle Maßnahmen zu koordinieren, die Priorität der Umsetzung festzulegen und diese zu begleiten. Der Förderzeitraum in Mengsberg, Momberg und Speckswinkel beträgt sechs Jahre und endet im Jahr 2025.

 

Stadtverwaltung Neustadt (Hessen)
 

Guendalina Balzer (Stabsstelle Regional-, Stadt- und Dorfentwicklung)
Ritterstraße 5-9
35279 Neustadt (Hessen)
06692-89-32

 
 
. . . . .